pinblocker

Mittwoch, 28. September 2011

Zentanglen mit der Nähmaschine

Thread Sketching

Die Technik des Monats bei 3 Creative Studios ist Thread Sketching - Zeichnen mit dem Faden. Ich konnte nicht wiederstehen und habe diesen kleinen Jungen gestempelt und anschließend nachgenäht. Danach habe ich ein wenig mit der Nähmaschine gekritzelt. Doodlen und Zentanglen begegnet mir in letzter Zeit immer wieder auf den Streifzügen im Netz. Ich habe es auch schon ein wenig auf dem Papier geübt. Jetzt habe ich es mal mit der Nähmaschine ausprobiert.
(Ich hätte die abstehenden Fäden vor dem Fotografieren noch etwas besser wegschneiden sollen.)

The technique of the month at 3 Creative Studios is Thread Sketching. I couldn't resist and sewed this little boy. First I stamped the boy, then sketched with the sewing machine. To Doodle and to zentangle are techniques wich I see on a lot of your blogs. I've already practiced a little on paper. Now I've tried it with my sewing machine.

Dienstag, 27. September 2011

ATC-Tausch: Wild

Nach langer, langer Zeit habe ich endlich mal wieder an einem ATC-Tausch von Stitchinfingers teilgenommen.  Das Thema war Wild aus der Region. Da es ein internationaler Tausch war und somit jede von uns aus einer anderen Region kommt, gibt es auch viele verschiedene wilde Tiere.

Von Lorna habe ich einen Chalkhill Schmetterling bekommen. Sie schrieb, dass sie einen vor kurzem gesehen hat.



Ich habe ein Wildschwein genäht. Im Hintergrund sieht man einige Bauten der Stadt. Im Vordergrund das Wildschwein. Es gibt sehr viele Wildschweine in Berlin. In unserer Wohnung konnten wir sie abends immer am Eingang vorbeilaufen hören und auch einmal sehen. Ich bin dort zum Glück  nie einem begegnet, denn es wäre recht eng gewesen. An anderen Stellen bin ich ihnen durchaus begegnet, immer schön mit Abstand, selbst am helligsten Tag an stark befahrenen Straßen. An vielen Stellen sieht man morgens, dass sie da waren, dann ist der Boden umgegraben.




Ich wurde gefragt, warum ich kein Eichhörnchen genäht hätte, diese sehe ich doch auch sehr oft - ja, aber die sind für mich nicht so ungewöhnlich. Neben Eichhörnchen und Wildschweinen gibt es in der Stadt auch Füchse und Waschbären, Vögel, Schmetterlinge, Ratten, Mäuse, Fische, Würmer, Motten, und und und.
Waschbären bin ich auch schon zwei mal begegnet. Beim ersten Mal war ich etwas verwirrt, da ich dachte ich gucke nicht richtig. Aber ich habe richtig geguckt: Der Waschbär.

After a long, long time, I participated at an ATC swap organized by Stitchinfingers.The theme was wildlife of the region. It was an international exchange, and thus eachof us comes from a different region, there are many different wild animals. I got a Chalkhill Butterfly made by Lorna. She wrote that she has seen one recently. I sewed a wild boar. In the background are some buildings of the city. In the foreground is the wild boar. There are many wild boars in Berlin. From our apartment we could hear wild boars in the evening walk past the entrance and once we saw them. I fortunately never met them there outside, because it would have been quite tight. In other places, I'm met them, even at day on heavily traveled roads. In the morning you can see at many places that they have been there, then the soil is dug up. I was asked why I had not sewn squirrels, because I see them quite often - yes, but they are not so unusual. There are squirrels and wild boars in the city but also foxes and raccoons, birds, butterflies, rats, mice, fishes, worms, moths, and so on. I met raccoons already met twice. The first time I was a little confused because I thought I hadn't watched carfully. But I've looked correct it was a raccoon.

Montag, 26. September 2011

Every Inchie Monday: Wisdom

Inchie: Wisdom

Diesen Montag ist das Thema Klugkeit, Weisheit (wisdom). Ich habe eine weise Eule genäht. Hier sitzt sie und denkt.

Today's Every Inchie Monday word is wisdom. I made an Owl. Here it sits and thinks.

Sonntag, 25. September 2011

Blumen

Journal Quilt #09 Flowers

Gestern habe ich Büsche geschnitten. An einer Stelle stehen bei uns im Garten über 2 m hohe gelbe Blumen, die mir ziemlich im Weg waren, da ich sie nicht abschneiden wollte. Ich denke die Blumen im Garten waren letztendlich ausschlaggebend, dass ich diesen  24x25 cm großen Journalquilt genäht habe.

Der Hintergrund ist mit Rotwein gefärbter Baumwollstoff (eigentlich ist er gebügelt, doch auf dem Foto sieht er ziemlich faltig aus :-( ). Die Blüten sind aus Jeansstoff.

Yesterday I cut bushes. In one corner of the garden we have yellow flowers which are about 2 m hight. These flowers were much in the way because I didn't wanted to cut them. I think the flowers in the garden are at least the reason I sewed this journal quilt (24x25 cm) .


The background is dyed with red wine  (actually it is ironed, but on the pictures it looks pretty wrinkled :-( ). The flowers are made ​​of Jeans.

Montag, 19. September 2011

Every Inchie Monday: Sparkle

Inchie: Sparkle

Heute ist Montag, deshalb zeige ich Euch ein Inchie. Diesmal ist das Thema glitzern. Ich habe das Inchie mit goldenen glitzernden Perlen verziert.

 It's Monday, therefore I show you an Inchie. Today the topic is Sparkle. I stitched a lot of sparkling beads on the inchie.


Inchie: Sparkle

Montag, 12. September 2011

Every Inchie Monday: Kiss

Inchie: Kiss
"Kuss" ist ist das heutige Thema bei Every Inchie Monday. Ist dieser Mund nicht schön kitschig, mit der Glitzerlippe?

 "Kiss" is the topic of today at Every Inchie Monday. Doesn't it look cheesy?

Sonntag, 11. September 2011

Festival of Quilts 2011 in Birmingham

Ich selbst war nicht da, doch Gudrun Heinz berichtet auf dem Bernina Blog vom Festival of Quilts 2011 in Birmingham  (2. Teil), 4. Textile News Wettbewerb für Kleinformat, an dem auch ich Teilgenommen habe. Meinen Quilt sieht man nicht, aber es gibt viele schöne Bilder.

I haven't been there, but Gudrun Heinz shows some images from the Festival of Quilts 2011 in Birmingham  (2. Teil), on the Bernina Blog.

Samstag, 10. September 2011

Eulen



Endlich habe ich mal wieder Postkarten genäht.

Finally, I made some fabric postcards.


Quiltausstellung



Letzten Sammstag gab es hier im Norden der Stadt eine kleine Quiltausstellung von Hobby&Handarbeiten. Die Ausstellung war im Garten. Das Wetter war optimal. Der schönste Tag seit langem (und für lange?). Extra zur Ausstellung wurde es noch einmal Sommer. Fast wie ein Fest zum Abschied der warmen Jahreszeit.
Bei der Ausstellung gibt es auch jedes Jahr einen Wettbewerb, bei dem die Besucherstimme zählt. Dies ist mein Favorit:



Last Saturday I have been at the quilt exhibition of Hobby&Handarbeiten in the north of our city. It took place in a garden. The weather was great. It has been the nicest day till long time and I think for a long time. It was as if we were celebrating the end of summer.
The second photo shows my favorite quilt. Every year the guests can choose their favorite. This one is the one I choose. Hope it will win the contest.

Montag, 5. September 2011

Every Inchie Monday: Cozy

Inchie: Cozy by 戌 - Trillian
Inchie: Cozy, a photo by 戌 - Trillian on Flickr.

Ein bisschen spät für Montag aber lieber spät als garnicht ;-)
Ich habe einen Wollpullover gewählt um Cozy (behaglich, gemütlich, kuschelig), zu beschreiben. Ein warmer handgestrickter wollener Kuschelpullover.

A bit late, but here is my cozy inchie. I choose a cozy pullover. A warm handmade wool pullover , that means cozy for me.

Samstag, 3. September 2011

Journal Quilt 08: Möwe Jonathan 2

Journal Quilt 08: Möwe Jonathan


Freiheit: "Er brauchte keine Fischkutter und kein altbackenes Brot mehr zum Leben. Er lernte im Flug in der Luft zu schlafen, indem er sich bei Nacht quer zum Wind stellte, der von der Küste herblies."
(Richard Bach, Die Möwe Jonathan) Er war frei von den körperlichen Zwängen.


  Gudrun Heinz hatte zum 4. Internationalen Wettbewerb für Kleinformate aufgerufen und ich habe teilgenommen. Das Thema war Freiheit. Wer mich kennt weiß, dass "Freiheit" genau mein Thema ist! Meine Einsendung war ein Quilt mit der Möwe Jonathan (nicht der, den Ihr oben seht).

Da ich den Quilt nicht zeigen durfte, hatte ich noch einen zweiten angefangen, der jedoch erst gestern fertig geworden ist (siehe Foto). Beendet habe ich ihn endlich, da vor einer Woche die CD mit den Fotos der teilnehmenden Quilts bei mir ankam. Das erste mal waren die Werke in Birmingham zu sehen (meine erste internationale Ausstellung). Weitere Ausstellungen folgen. Nächstes Jahr kommen sie auch nach Deutschland zu den Patchworktagen in Einbeck.

Im Gegensatz zu dem eingesendeten Quilt bei dem ich die Möwe in Reversapplikation eingearbeitet habe, ist Jonathan hier auf den Himmel direkt appliziert. Auch die Steine habe ich hier anders gearbeitet - beim eingesedeten Quilt sind sie mit der Maschine gestickt und hier appliziert und gequiltet/bestickt.

Ich habe bei dem gezeigten Quilt ein neues Binding ausprobiert. Ich glaube aber, ich werde wieder zur alten Technik übergehen, auch wenn diese auwändiger ist. Von hinten sieht dieses Binding nämlich nicht so schön aus.

Freedom:
"he no
longer needed fishing boats and stale bread for survival. Helearned to sleep in the air, setting a course at night across the
offshore wind, covering a hundred miles from sunset to sunrise."
  (Richard Bach, Jonathan Livingston Seagull) Ge was free from physical constraints. 


 Gudrun Heinz called for the 4th International Competition for small sizes and I participated. The topic was freedom. Anybody who knows me, knows that "freedom" is exactly my topic! My submission was a quilt with the Jonathan Livingston Seagull (not the one you see above). Since I could not show the quilt I had started a second one, which I finished yesterday (photo). I've finally finished it, because  the CD with photos of participating quilt arrived some days ago. 


The first time the works shown in Birmingham (my first international exhibition). Other exhibitions will follow. Next year they will come to Germany to the patchwork days in Einbeck.


The quilt at the photo above is different from the one I gave to the exhibition. The see gull on the one at the photo is appliqued, in contrast to the otherone where it is made with reverse applique. Also the stones are worked differently - the one on the exhibition quilt are machine embroidered and the one above are appliqued and quilted.