pinblocker

Mittwoch, 9. Januar 2013

Phantasie #1

In this post I reflect on imagination.

Phantasie: aus dem griechischen/lateinischen bedeutet Vorstellungs-, Einbildungskraft bzw Trugbild sagt der Duden von 1961.


Als Grundmotiv für meinen Phantasiequilt habe ich diesen Siebdruck genutzt. 

Das bin ich. 
Nein, ich bin es nicht wirklich. In meinen Gedanken stelle mich nur so vor. 

Hat Phantasie etwas mit Freiheit zu tun? Ich finde schon. Die gedanken müssen frei sein, um zu phantasieren - um die Phantasie zuzulassen. 
In diesem Sinne kann die Möve als in der Brust als ein Gefühl gedeutet werden, dass hinaus will aber im Körper, im Befinden, im Bauch bzw.  der Brust gefangen ist. Da ist so ein Gefühl, aber es kann nicht so recht eingeordnet werden.
Die Möve im Kopf kann als das Eingesperrt sein der Gedanken zu verstehen sein. Ich denke, dass unsere Gedanken nicht frei sein können, da wir von unserer Umwelt geprägt und beeinflußt werden. Von dieser Beeinflußung kommen wir nicht weg, auch wenn es nur unbewußt ist.
Die dritte "freie" Möve kann als der freie Gedanken, als "Phantasie" gesehen werden. Kennt ihr auch diese Leichtigkeit, wenn man sich gut fühlt und das Gefühl hat man kann sich alles auf der Welt erdenken und vorstellen? Manchmal gelingt es die anderen beiden Möven frei zu lassen.




Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen