pinblocker

Dienstag, 29. Juli 2014

Spielquilt


Am letzten Wochenende ist mein Patenkind zwei Jahre alt geworden. Da sie von mir keinen Quilt zur Geburt bekommen hat, musste jetzt einer genäht werden. Ich dachte mir, das sie mit einem Spielquilt mehr Freude hat als mit einer normalen Decke.
Die Anregung für diesen Quilt habe ich zum einen vom Patchworktreff zum anderen aus dem großen Buch der Handarbeiten XI. Im Gegensatz zu dem Quilt aus dem Buch, der 60 cm groß ist, ist meiner ca. 90 cm groß.
Den Entwurf habe ich mir zuerst auf Papier grob skizziert. Danach habe ich die Stoffe ausgesucht, genäht und gequiltet. 
Es können die Fenster und die Tür des Hauses sowie das Gartentor geöffnet werden. Hinter jedem Fenster und auch hinter der Tür ist etwas zu entdecken. Im Garten hängt eine Wäscheleine mit Klammern. Die Wäsche kann in den karrierten Wäschekorb gelegt werden. Rechts ist ein Gemüsebeet mit Mohrrüben, die in einen Eimer geerntet werden können. Hinter den Zaun kann man verschiedene Dinge tun. Ich habe eine kleine Waldorfpuppe "hineingestellt". Auf dem Foto seht Ihr, dass sich schon weitere Menschen auf dem Rasen und ein Elefant im Gebüsch eingefunden haben.
Ich glaube, dass der Quilt noch etwas zu früh geschenkt wurde, aber vielleicht ist er in einem halben Jahr noch etwas interessanter.
Was soll ich sagen, mir hat es Spaß gemacht ihn zu nähen. Beim nächsten würde ich einiges anders machen. Und es kamen immer mehr Ideen, je länger ich daran gearbeitet habe. Da er jedoch zum Wochenende fertig sein musste, habe ich nicht alles umgesetzt. Vielleicht wird er ja irgendwann erweitert. Wer weiß.

Last weekend was the second birthday of my goddaughter. Since she hadn't got a quilt for her birth, I had to do one now. I thought that a play quilt would be more interesting for her than a normal one. 
The inspiration for this quilt, I have the one from the patchwork meeting and from the great book of needlework XI. In contrast to the quilt from the book, which is 60 cm big, mine is 90 cm. 
I sketched the design first on paper. Then I picked out the fabrics, sewed and quilted. 
You can open the windows and the doors of the house and the garden. Behind each window and behind the door is something to discover. In the garden is a clothes line with clips. The laundry can be placed in the checkered laundry basket. On the  right is a field with carrots, which can be harvested in a bucket. Behind the fence, you can do different things. I have put a small waldorfdoll behind it. On the photo you can see that there are already more people on the lawn and an elephant in the bush. 
I believe that my goddauther is still a bit young for the quilt, but maybe it's interesting in a half a year.
What can I say, I had fun sewing it. The next time I would do things differently. And it came more and more ideas, the more I worked on it. Since it had to be ready for the weekend, I have not implemented everything. Maybe it will be expanded one day. Who knows.

1 Kommentar:

  1. Ann, dieser Quilt ist ja entzückend. Ganz süss und grosse Klasse mit herrlichen Ideen. Das Patenind wird damit lange spielen können.

    AntwortenLöschen