pinblocker

Montag, 14. August 2017

Every Inchie Monday: Frosch

33_frog

Diese Woche ist mein Inchie mal wieder in einem anderen Style als die meisten dieses Jahr.
Ich wünsche Euch eine schöne Woche.

This weeks inchie is in a different style as the most of this years inchies.
I wish you a nice week.

Samstag, 12. August 2017

Es gibt so Tage

Kennt ihr diese Tage, an denen einem aber auch so garnichts recht ist? Wilhelm Busch hat einen dieser Tage sehr schön in Worte gefasst.

Do you know these days, when nothing is right? Wilhelm Busch described one of these days in beautifully words.


Gestern war in meiner Mütze
Mir mal wieder was nicht recht;
Die Natur schien mir nichts nütze
Und der Mensch erbärmlich schlecht.
Meine Ehgemahlin hab' ich
Ganz gehörig angeblärrt,
Drauf aus purem Zorn begab ich
Mich ins Symphoniekonzert.

Doch auch dies war nicht so labend,
Wie ich eigentlich gedacht,
Weil man da den ganzen Abend
Wieder mal Musik gemacht.

Wilhelm Busch: Kritik des Herzens

 (Ihr findet weitere Gedichte aus dem Band unter Wilhelm Busch: Kritik des Herzens oder auf den Wilhelm Busch Seiten)

Ich verlinke die Seite bei Art Journal Journay zum dem Thema “Poetry in Motion”.


Donnerstag, 10. August 2017

NYBeauty


Nach einer NYB Pause im letzten Monat, habe ich heute wieder einen Block genäht.

After a NYB break last month I sewed a block today.

Montag, 7. August 2017

Every Inchie Monday: Aligator


32_aligator

Wie zeichne ich einen Aligator? Das fragte ich mich, als ich mein wöchentliches Inchie gestalten wollte. Eigentlich hatte ich vor, nur den Kopf zu zeigen. Als ich die Zeichenanleitung sah, da habe ich dann das ganze Krokodil aufs Inchie gebannt.

How do I draw an aligator? I asked myself, when I wanted to design my weekly inchie. Actually, I intended to show only the head. After I found the drawing guidance, I  banned the whole crocodile to the Inchie.

Sonntag, 6. August 2017

Ich und mein Blog

For all my English readers: This post is only written in German.

Bei Steffi bin ich über eine Liste von interessanten Fragen gestolpert, die ich Euch gerne beantworten möchte.

1. Wer bist du? Stell dich vor!

 Hallo ich bin Trillian.
Maggie

Zumindest nenne ich mich in der virtuellen Welt Trillian.
Warum habe ich mir einen anderen Namen gegeben? Ich habe mir den Namen zugelegt, da ich denke, dass nicht jeder, der auf meinen Blog kommt gleich meinen realen Name kennen muss. Als ich anfing zu bloggen sollten z.B. die Kollegen nicht gleich mit der Nase darauf gestoßen werden.
Außerdem fand ich Blogs doof, bevor ich selbst geblogged habe. Nach dem Motto: „Ich habe nichts zu sagen, also blogge ich“.
Die, die mich besser kennen, wissen wie ich im echten Leben heiße.

2. Seit wann bloggst du? Und wie bist du zum Bloggen gekommen? 

Ich blogge seit 2009. Mein allererster Beitrag stammt aus dem November 2008 wurde nie veröffentlicht und irgendwann von mir gelöscht. Meinen ersten öffentlichen Beitrag habe ich im Februar 2009 veröffentlicht.
Zu Weihnachten 2008 hatte ich ein Buch über AMC geschenkt bekommen. Im Buch sind Links zu Tauschgruppen und anderen Internetseiten enthalten. Dieses Buch war Anlass meinen Blog einzurichten.
Andere Gründe waren, dass ich fasziniert von der Technik war, die Google mit Blogger anbot. Bei der Arbeit haben wir in meinen Augen mit veralteten Werkzeugen gearbeitet (ich arbeitete damals an Inhalten einer Webplattform). Beim Bloggen ging alles ganz einfach: Beitrag schreiben, Bild hochladen, veröffentlichen.

3. Weiß dein Umfeld davon, dass du bloggst? Wenn ja, was sagen sie dazu? Wenn nein, warum nicht?

Die meißten wissen es (glaube ich zumindest). Ich erzähle es nicht überall herum, habe es in meinen mobilen Geräten aber als Footer in der eMail. Da ich über das Nähebody> Zumindest nenne ich mich in der virtuellen Welt Trillian.
Warum habe ich mir einen anderen Namen gegeben? Ich habe mir den Namen zugelegt, da ich denke, dass nicht jeder, der auf meinen Blog kommt gleich meinen realen Name kennen muss. Als ich anfing zu bloggen sollten z.B. die Kollegen nicht gleich mit der Nase darauf gestoßen werden.
Außerdem fand ich Blogs doof, bevor ich selbst geblogged habe. Nach dem Motto: „Ich habe nichts zu sagen, also blogge ich“.
Die, die mich besser kennen, wissen wie ich im echten Leben heiße.

4. Nutzt du Social Media? Und wie kann man dir folgen? 

Ja klar, es gehört ja irgendwie dazu. Blogger ist ja auch so etwas wie Social Media, da es mit Google+ verknüpft ist. Zudem kommentiere ich und bekomme Kommentare. Ich könnte es konsequenter tun aber nun so bin ich.
Neben den Googleproduckten nutze ich hauptsächlich Pinterest, Flickr, Ravelry und Twitter. Facebook lehne ich ab. Ich gehöre zu den Personen, die gerne die Rechte am eigenen Bild behalten und auch so manch anderes gefällt mir an dieser Plattform nicht.

5. Gibt es etwas, was dich an der Bloggerwelt stört? Und was würdest du dir wünschen?  (Trau dich und sei ehrlich) 

Ich habe leider viele Kontakte verloren, als Google den Reader eingestellt hat. Seitdem nutze ich Feedly doch es ist nur halb so gut. Viele meiner Fotos sind weg, seitdem Picasa eingestellt wurde (das ist nur ein Randproblem des Bloggens doch irgendwie gehört es auch dazu). Es stört mich, wenn sich Funktionen der Plattform verändern. Ich glaube der Höhepunkt der Plattformentwicklung ist überschritten und angebliche Verbesserungen werden von mir eher als Verschlechterung wahrgenommen.
Mich stört es, wenn Privatpersonen anfangen ihren Blog kommerziell zu nutzen. Dies merkt man, wenn sich die Inhalte ändern. Ich finde, diese Personen sollten lieber einen neuen kommerziellen Blog aufmachen anstatt ihren Hobbyblock dafür umzuwandeln. Bei manchen Blogs erkennt man nicht, ob es noch Hobby oder schon Gewerbe ist.
Ich mag es nicht, wenn sich Hobbies von anderen Menschen ändern und das an ihrem Blog erkennbar ist. Und da habe ich das Problem, denn genau das ist ja auch bei mir der Fall. Ich blogge nur über bestimmte Themen, da ich glaube, dass die anderen in eine andere Welt gehören. Lust hätte ich ab und zu schon etwas daran zu ändern.

6. Und was magst du an der Bloggerwelt? 

Man findet so viele schöne Dinge. Die Bloggerwelt ist offen für alles. Die Bloggerwelt ist vielseitig. Die Bloggerwelt ist unprofessionell und dadurch sehr bunt.
Es gibt Challenges, die mich mitreißen. Bloggen verbindet. Es gibt Menschen, die meine Beiträge lesen und kommentieren. Und ich lese ihre Beiträge und ab und an kommentiere ich sie.
In meinem Blog kann ich mich austoben. Ich schreibe meine Texte so wie ich es will, mit so viel Fehlern wie ich sie mache und mit so vielen Fotos wie es mir gefällt. Da gibt es keine Qualitätskontrolle, keine Redaktion, keine Einschränkung.
Über meinen Blog habe ich bereits einige Menschen kennenglernt. Über das Bloggen habe ich Patchworkgruppen gefunden. Durch das Bloggen konnte ich mein Hobby vertiefen (und tu ich auch immer noch).

 7. Liest du auch außerhalb deines eigenen "Blogbereiches" oder liest du als z. B. Buchblogger nur Buchblogs?

Ein wenig lese ich auch andere Blogs. Diese Blogparade habe ich nur gefunden, da ich auch andere Blogs lese. Ehrlich geagt, es war zufall.
a) Strickblogs
b) Mal-/Zeichen-/MixedMedia-blogs (manchmal auch Stempel-/Karten-/Foto-Böpgs)
c) bei der Arbeit – Blogs von Programmierern und DBAs

 8. Vernetzen ist wichtig. Hast du Lieblingsblogs? Zeig mal! 

Leider werden einige meiner lieblingsblocks nicht mehr gepflegt, diese nenne ich nicht. Dies ist meine unsortierte Liste von 10 Blogs, die ich am liebsten lese:

  1. Patchbaerchen
  2. Ankes Garten
  3. Cattinka
  4. Klaudias-Kreativ-World
  5. Fadenspiele
  6. Ankes Seestern
  7. Stitching Lady
  8. Die Fischerin
  9. I like to quilt
  10. LyonelBs Blog

Kartentrick


Diesen Monat stellt uns Nadra von 6 Köpfe 12 Blöcke den Block "Card Trick" vor.
Dieser Block sah sehr einfach aus, doch er hat es durchaus in sich. Während ich nähte musste ich immer wieder an den Satz von Loriots "Samalo Sketch" denken: "Man musste die Silben in die richtige Reihenfolge bringen". Bei diesem Block muss man die einzelnen Farben in die richtige Reihenfolge bringen.
Das Kartenspielen muss ich allerdings noch etwas üben. Ich bin kein Tunierspieler und spiele ansonsten auch nicht sehr oft.


This month Nadra from 6 heads 12 blocks introduces the block "Card Trick". This block looked very simple, but it was quite difficult to sew it. While I was sewing, I always had to think of the sentence of Loriot's "Samalo Sketch": "You had to put the syllables in the correct order". In this block you have to put the colors in the correct order. I still have to practice the card game. I am not a tournament player and do not play often.

Montag, 31. Juli 2017

Inchies und AMCs

Für die letzten beiden Montage habe ich Inchies mit Tieren aus den warmen ländern gemacht. 

For the last two Mondays I made inchies with animals from warm countries.

30_camel

31_rhino

Ist Euch schon einmal aufgefallen was für komische Köpfe Nashörner haben? Ich war ganz erstaunt über den langgezogenen Kopf und das weit hinten sitzende Ohr. Aber sie sehen auf allen Fotos so aus. Mir kommt es vor wie ein Tier aus der Urzeit.

Have you ever noticed the funny head of rhinoceroses? I was quite astonished at the long-drawn-out head and the far-back ear. But they look like this on all the photos. It seems to me like it's a prehistoric animal.

Auf der TextileArt gab es einen Stand an dem die Technik vorgestellt wurde, ähnlich wie ich die meisten Inchies dieses Jahr gestalte. Dort wurden Bundstifte bzw. Kreiden und Acrylgrundlage verkauft. Die Frauen malten verschiedene vorgestickte Flächen mit den Stiften aus und fixierten sie mit der Acrylgrundlage. Auf meinen Inchies sticke bzw. quilte ich (wie auch immer man es bezeichnen mag) und male die Formen anschließend aus. Ich fixiere nicht mit der Acrylgrundlage. 
Ich sprach die Frauen an, ob die Stifte besonders wären oder ich auch meine normalen Bundstifte und Pastellkreide nutzen könnte und sie sagte mir "probieren Sie es aus, wenn Sie Stifte und Acryl zu Hause haben, dann brauchen Sie es hier nicht kaufen". Ja und das habe ich getan. 
Die nächsten vier Karten sind alle etwas anders hergestellt. Wobei ich sagen muss, dass ich eine weitere nicht zeige.

Karte 1 und 2 habe ich erst gemalt und anschließend "benäht". Karte 1 ist mit Bundstifft und Karte 2 mit Pastellkreide gemalt und anschließend mit Acrylgrund bestrichen.

At the TextileArt were two women who showed a similar technique which I'm using for few of my inchies. They sold pencils, chalks and acrylic base. The women painted different pre-embroidered surfaces with the colors and fixed them with the acrylic base. On my inchies I stitch the animals and color them but do not use the acrylic base. 
I asked the women whether the pens were special or if I could use my normal colored pencil and pastel chalk  which I have at home and they told me "try it out - if you have pens and acrylic at home, then you do not need to buy it here". Yes! and I did it.
The next four cards are all slightly different. Whereby I must say that I do not show the fives one.

Card 1 and 2 are painted and then sewn. Card 1 is painted with colored pencil and card 2 with pastel chalk and then painted with acrylic base.



Karte 3 + 4 habe ich erst benäht (nach Vorlagen aus einem Zentengelblumenmalbuch). Die Flächen habe ich anschließend ausgemalt. Ich habe drei verschiedene Arten von Bundstiften, zwei davon sind mit Wasser verwischbar, die dritten nicht. Die ersten malen sehr gut auf feuchtem Stoff, die zPS: I am happy, that I have tried the technique. Because last year I also saw a technique which I wanted to try but I haven't done it.weiten malen besser auf trockenem Stoff und lassen sich dann feucht verwischen, die dritten malen schon sehr kräftig ohne Wasser und lassen sich auch hinterher nicht mehr bearbeiten. Die wasserlöslichen Stifte lassen sich auch mit dem Acryl noch verstreichen und ich konnte auf das feuchte Acryl noch Farbe aufbringen.
Karte 3 zeigt eine Blume die mit wasserlöslichen Stiften gemalt ist. Karte 4 ist eine Karte, die mit den wasserfesten Stiften gemalt ist.

Card 3 + 4 are colored after sewing (according to originals from a zentengl flower color book). I have three different types of colored pencils, two of them are water-blotable, the third not. The first paint very well on wet cloth, the second paint better on dry material and can be blured with a brush, the third paint very good on fabric without water and can not be blured afterwards. The water-soluble pens can also be spread with the acrylic and I could still apply paint to the moist acrylic.
Card 3 shows a flower painted with water soluble pens. Card 4 is painted with the water resistant pencils.



Die Technik gefällt mir sehr gut und ich plane auch schon ein etwas größeres Werk zu gestalten. Dafür plane ich die Pastellkreiden ein. Ich habe sie schon seit Jahren, habe sie aber nie benutzt.

PS: Ich bin total foh, dass ich die Technik ausprobiert habe. Denn im letzten habe ich mir ebenfalls eine Technik bei der TextileArt notiert bzw. abgeschaut, die ich bis heut nicht probiert habe.

I like the technique very much and I plan to make a bigger work. For this I plan to use the pastel chalks. I've them for years but never used them.

PS: I am happy, that I have tried the technique. Because last year I also saw a technique which I wanted to try but I haven't done it.

Samstag, 22. Juli 2017

Maritimer Rucksack

Beim Taschen-Sew-Along 2017  Juli heißt es diesen Monat - Ahoi! Jetzt wird's maritim. Zu diesem Thema habe ich einen kleinen Kinderrucksack genäht. Er ist eher zum Spielen und für Spielsachen gedacht, als für Wanderungen. Hier ist er:

The item for July at the Bag-Sew-Along 2017  is - Ahoi! It's getting maritim. On this subject I have sewn a small bag for children. It is more for playing and for toys than for hikes. Here he is:

Die Grundfläche ist ca. DIN A 5 / Höhe ca. 25 cm (eigener Entwurf)




Donnerstag, 20. Juli 2017

Amish Quilt Shop Krimi

Bevor ich den Shipshewana Quilt Krimi angefangen habe, habe ich den Amish Quilt Shop Krimi "Murder, Plain and Simple" von Isabella Alan gelesen, den ich zum Geburtstag bekommen hatte.

Before I started reading the Shipshewana Quilt Mystery I read the Armisch Quilt Shop Mystery "Murder, Plain and Simple" from Isabella Alan, which was a birthday present. 



Nach ihrer geplatzten Hochzeit zieht Angela Barddock von Texas nach Holmes Country, Ohio. Dort übernimmt sie den von Ihrer Tante vererbten Quilt Shop. Doch die Wiedereröffnung des Ladens gelingt nicht ohne Schwierigkeiten, denn an dem Morgen nach der Eröffnungsfeier wird der Armish Joshua, der auch Anspruch an den Laden gemeldet hatte tot im Laden aufgefunden.

Es ist ein Roman für alle, die das Patchworken und Quilten liben. Der Roman, verarbeitet den Kontrast der Kulturen der "Englishen" und "Armish" indem er zeigt, dass es auf beiden Seiten extreme Einstellungen gibt. Der Roman zeigt jedoch auch, dass es auf beiden Seiten verständnisreiche Menschen gibt.

Es ist der erste Roman der Serie. Deshalb bleibt am Schluß einiges offen, z.B. die Sympatie zwischen Angie und dem Sheriff Mitchel, und dass Angie eine junge Katze zugesprochen wurde.


After her broken wedding, Angela Barddock moved from Texas to Holmes Country, Ohio. There she takes over the quilt shop inherited by her aunt. But the reopening of the shop shows up some difficulties, as on the morning after the opening ceremony, the Armish Joshua, who also claimed the ownershop of the show was found dead in the shop. 

It is a novel for all those who love patchwork and quilting. The novel, shows the contrast between the cultures of the "Engish" and "Armish" by showing that there are extreme attitudes on both sides. Howerver the novel also shows that there are understanding on both sides. 

It is the first novel of the series. Therefore, some remain open at the end, e.g. The sympathy between Angie and the sheriff Mitchel, and that Angie was awarded a young cat.

Mittwoch, 19. Juli 2017

6Köpfe/12Blöcke – Snail´s Trail und Calender BOM Tic-Tac-Toe


Heute habe ich meine Juli aufgabe für 6Köpfe/12Blöcke genäht. Es ist der "Snail's Trail" Block. Durch die unterschiedlichen dunklen Teile kommt das Muster meiner Meinung nicht so richtig gut zur Geltung. Aber ich kann bestimmt beim Quilten noch etwas herausholen.

Diesen Block verlinke ich bei 6Koepfe-12Bloecke - Snails-Trail

Today I sewed my July task for 6heads / 12blocks. It is the "Snail's Trail" block. Due to the different dark parts, the pattern  does not come out as it should. But I can hopefully make it better by quilting.


Da ich gerne einen Zwischenstoff beim Nähen habe, auch Mäuschen genannt, habe ich einen Block aus meinem Kalender genäht. Es ist eine Tic-Tac-Toe Variation. Der Block ist viel kleiner als der obere (ca. 16cm). Die obere rechte Ecke wirkt etwas unsymetrisch: uuups... Vielleicht muss ich da noch einmal ran.

Since I like to have an intermediate fabric when sewing (we also call it mice) I have sewn a block from my calendar. It is a Tic-Tac-Toe variation. The block is much smaller than the upper one (about 16cm). The upper right corner is somewhat unsymmetrical: uuups ... Maybe I have to go back there.

Dienstag, 18. Juli 2017

Ein perfekter Tag

Es gibt ja ab und zu die Aufgabe, den perfekten Tag zu beschreiben, z.B. in der Schule oder im Sprachkurs. Ich habe diese Aufgabe heute nicht bekommen, doch ich glaube heute ist so ein perfekter Tag. Ich sitze im Garten mit dem Laptop auf den Knien und genieße die Sonne.

Ich habe für zwei Wochen frei. Trotzdem bin ich heute morgen um 7:00 Uhr aufgestanden. Ich habe mich vom Wecker wecken lassen, da ich es mag. Um 7:00 Uhr habe ich mich mit meinem Cappuchino und meinem Buch auf die Terasse gesetzt und habe gelesen. Es ist ein Quiltroman, den ich gerade erst angefangen habe. Er gefällt mir schon jetzt sehr gut.


Do you know the task to describe a perfect day? e.g. from school or language course. I did not get this task today, but I think today is such a perfect day.
I sit in the garden with the laptop on my knees and enjoy the sun.

I am two weeks off. Nevertheless, I got up at 7:00 am this morning. I have let the alarm wake up, because I like it. At 7:00 am I sat with my Cappuchino and my book on the terrace and read. It's a quiltroman that I just started. I already like it very much.

Nach dem Frühstück um 9:00 Uhr bin ich zum Sportstudio gefahren, um mein neues Sportprogramm zu beginnen. Am ersten Tag war 35 min Joggen angesagt. Jeweils 10 min. Ein- und Auslaufen, 15 min. Interwall. Ich hoffe, dass ich auf diese Weise meine Knie trainieren kann, da sie seit dem letzten Wettkampf vor zwei Jahren und der anschließenden Pause nicht mehr so wollen wie ich.

Nach dem Mittagessen habe ich mir meine Nähmaschine mit auf die Terasse genommen und AMCs fertig genäht. Anschließend habe ich an meinem grau/batic Quilt weitergearbeitet bis die Sonne zu nah kam und ich mich nicht mehr in den Schatten verziehen konnte.

Und jetzt sitze ich im Garten (im Schatten) mit dem Laptop auf den Knien und genieße das schöne Wetter.



After breakfast at 9:00 am I went to the sports studio to start my new excercise program. 35 min. jogging were the first task: 10 warming up and cooling down, 15 min. interwall. I hope that I can train my knees in this way, since they hurt since the last competition two years ago and a bit longer breake.

After lunch I took my sewing machine to the terrace and finished AMCs (I will show them later). Afterwards, I worked on my gray / batic Quilt until the sun came too close and I could no longer be in the shade.

And now I sit in the garden (in the shade) with my laptop on my knees and enjoy the weather.

Montag, 10. Juli 2017

Every Inchie Monday: Fliege

Oh du Fliege, wenn ich dich kriege....
Oh my fly, when I will catch you....

Fly

Bei mir ist es nicht nur eine Fliege, die über mein Inchie fliegt. 

It's not just a fly that flies over my Inchie.

Mittwoch, 5. Juli 2017

Every Inchie Monday: Nielpferd

hippo_drawn_sewn

Diese Woche ist das Keyword bei Every Inchie Monday: Hippo. Ich habe erst eine Skizze gemacht und dann versucht die Skizze in Stoff umzusetzen. Ehrlich gesagt, gefällt mir die Skizze besser LOL.
Zum Zeitvertreib hier noch ein kleines Video. 

This weeks keyword at Every Inchie Monday is Hippo. I first made a sketch and then tried to interprete the sketch in fabric. Honestly, I like the sketch more LOL.
For the amusement I show you a small video.



Montag, 26. Juni 2017

Every Inchie Monday: Löwe

26_lion

"Der Löwe ist eine Art der Katzen. Er lebt im Unterschied zu anderen Katzen in Rudeln, ist durch die Mähne des Männchens gekennzeichnet und ist heute in Afrika sowie im indischen Bundesstaat Gujarat beheimatet." Wikipedia

The lion (Panthera leo) is one of the big cats in the genus Panthera and a member of the family Felidae. The commonly used term African lion collectively denotes the several subspecies in Africa. Wikipedia

Sonntag, 25. Juni 2017

Stoffpostkartentausch


Im Mai hatten wir noch einmal AMCs über den Patchwork-Treff Berlin-Brandenburg getauscht. Ich habe eine Karte von Ingrid W. bekommen. 

In May we exchanged AMCs organized by the Patchwork-Treff Berlin-Brandenburg. I got a card from Ingrid W.


 Ich habe eine Vogelkarte verschickt.
I have sent a bird card.



Da ich Geburtstagskarten brauchte, habe ich Windmühlen genäht. Eine der Karten bleibt bei mir.
As I needed birthday cards I sewed some more AMCs. One of them is for me.

Samstag, 24. Juni 2017

Pineapple

Diesen Monat ist bei 6Köpfe12Blöcke der Ananasblock an der Reihe.
This month Gesine wrote us a tutorial for the pineapple block.



Ich habe ihn aus meinen roten Stoffen genäht.
I sewed it with my red fabrics.

Mittwoch, 21. Juni 2017

Tierisch guter Sew Together Bag


Nach monate langem vor mir Herschieben, habe ich es endlich geschaft und habe mir einen Sew Together Bag von Sew Demented genäht. Sehr hilfreich war mir der Blog G'macht in Oberbayern.  Nachdem ich mir die Fotos des Zuschnitts angesehen hatte, hab ich endlich verstanden, was ich zuschneiden muss. Zuvor hatte ich die Anleitung immer wieder in ihre Hülle zurück gelegt und die Hülle auf den Stapel meiner noch zu nähenden Projekte. Vielen Dank an dieser Stelle für das tolle Sew Along, dass ja jetzt schon etwas älter ist.
Für die Tasche habe ich Stoffe von Gisela genommen. Sie passen zum Thema des Taschen Sew Along (ach was für ein Zufall ;-) ). Tierisch gut! ist das Thema diesen Monat. Ich finde mein Bag ist tierisch gut geworen. Er war garnicht so schwer zu nähen, nachdem ich endlich wußte, wie viel Stoff ich brauchte.
 Und hier sind nun ein paar Fotos meines Sew Together Bags:

After several month, I finally sewed a  Sew Together Bag from Sew Demented. I followed the instructions of the blog G'macht in Oberbayern which were very helpful in addition to the sewing instructions. After looking at the photos which shows the materials, I finally understood how I had to cut my fabrics. Before, I had always put the instructions back into their cover and put the cover on the stack of my still to be sewn projects. At that point thank you very much for the great Sew Along, that is already a bit older.
For the bag I took fabrics from Gisela. They fit the theme of the bag sew along (oh what a coincidence ;-)). Extremely good (literally speaking: beastly good or animal good)! Is the topic this month. I find my bag is extremely good. It was not so hard to sew, after I finally knew how much fabric I needed.
Here are some photos of my Sew Together Bags:






Dienstag, 13. Juni 2017

Tag der Nähmaschine



Alles Gute zum Tag der Nähmasche. Lasst ihn uns feiern. An der Nähmaschine.

Happy Sewing Machine Day. Lets celebrate. At the machine.



Montag, 12. Juni 2017

Inchies

Da bin ich doch ganz schön nachlässig mit meinen Inchies geworden. Ich poste sie immer auf Every Inchie Monday. Doch schön wäre doch wenn ich sie auch hier regelmäßig zeigen würde. Bei diesem Projekt merke ich immer wie die Zeit vergeht. Bald ist das erste halbe Jahr um. Vom Thema waren wir ja bereits beim vorherigen Tier in den wärmeren Gegenden gelandet. Im warsten Sinne des Wortes, denn aus der Luft (Vögel, Käfer, Schmetterling) sind wir jetzt wieder am Boden.
Hier die kommen die letzten 5 inchies.

I've been quite negligent with my Inchies. I post them at Every Inchie Monday every week but on this blog. It would be nice if I would show them here regularly. In this project, I always notice how time passes. Soon the first half year will be around. Already on the last inchie which I show were an animal of the warmer territories. We are now out of the air (birds, beetles, butterflies) back on the ground.
Here are the last 5 inchies.

18_koala
Koala

Inchie Panda
Panda

Kangoroo
Känguruh

23_gorilla
Gorilla

24_zebra
Zebra

Sonntag, 4. Juni 2017

NewYourk Beauty

Eigentlich wollten wir uns gestern am Samstag zum gemeinsamen Nähen in Hermsdorf treffen. Doch da es der Pfingstsamstag war, sprangen immer mehr unserer Gruppe ab. Letztendlich wurde das Treffen abgesagt. Somit habe ich mich zum NewYourk Beauty-Nähen heute hingesetzt und meine ersten vier Blöcke genäht. Es ist Block 0 von Ulla Lenz.
Ich verlinke zu NYB-Linkparty 6/2017.

Actually, we wanted to meet for a common sewing in Hermsdorf yesterday. But since it was the day of Pentecost, more and more of our group jumped off. Finally the meeting was canceled. So I used today to sew my first four blocks of NewYourk beauty. It is block 0 from Ulla Lenz.
I set a link to NYB-Linkparty 6/2017








Mittwoch, 31. Mai 2017

Zwei neue Projekte

Nachdem ich im Mai fast alle Projekte geschafft habe, die ich schaffen wollte, konnte ich es nicht lassen mir Stoff für zwei neue zuzuschneiden.

After I finished almost all items which I wanted to do in May, I cut material for two new projects.



Zum Einen brauchte ich ein neues Liesel-Projekt. Eine Idee fand ich in der französischen Gilde Zeitschrift "Les Nouvelles", die mir ausgeliehen wurde. Im Heft No 130 ist eine Anleitung für ein Sonnenblumenfeld. Dieser Quilt gefällt mir so gut, dass ich ihn in kleiner nähen möchte. Erst einmal werde ich eine Blüte nähen. Wenn es mir Spaß macht, plane ich 5 Blüten (im Original sind es 48 Blöcke).

On the one hand I needed a new paper piecing project. I found an idea in the French guild magazine "Les Nouvelles", which is loaned to me. In no 130 is a pattern for a sunflower field. I like this quilt so much that I want to sew it in a small size. First I will sew one flower. If it's enjoying, I plan to do 5 flowers (in the original there are 48 blocks).


Zum Anderen herscht in unserer Patchworkgruppe gerade NewYork Beauty-Fieber. Jetzt habe auch ich begonnen. Am Wochenende möchte ich mit dem Nähen beginnen.

On the other hand I started my first New York Beauty. In our patchwork group everyone is sewing NewYork Beauty at the moment. Now I started too. At the weekend I would like to start sewing.