pinblocker

Donnerstag, 26. Dezember 2019

Ufo Abbau

Heute ist der letzte Donnerstag im Jahr und deshalb möchte ich Euch heute meine Zusammenfassung des UfoAbbaus zeigen, sowie was ich im nächsten Jahr plane abzubauen.


Mit 12 Ufos bin ich in das Jahr gegangen.
Von diesen 12 Ufos konnte ich 9 beehnden (ich habe sie mit dem Affen markiert).


Im nächsten Foto zeige ich Euch die Projekte noch einmal nach der Fertigstellung.


Bis Juli wurde jeweils ein Projekt pro Monat fertig. Danach ging es langsamer voran.
Deshalb möchte ich auch weniger Ufos mit ins nächste Jahr nehmen.


Diese vier Projekte möchte ich für das nächste Jahr anmelden. Drei davon kennt Ihr bereits aus dem letzten Jahr, die Jacke habe ich im letzten Frühjahr begonnen, doch bis heute nicht fertig gestellt.
Es ist nicht so, dass ich nicht noch andere Ufos hätte, doch ich möchte sie lieber als WIPs bezeichnen, da sie noch nicht gefahr laufen unbeachtet in einer Box zu verschwinden.


Somit freue ich mich auf ein weiteres Jahr Ufo-Abbau bei Klaudia


Diesen Post verlinke ich bei bei Klaudias letzter Linkparty 2019.



Dienstag, 24. Dezember 2019

Frohe Weihnachten


Mit meinem fertigen NYB wünsche ich Euch frohe Weihnachten und ein paar besinnliche Tage.

Den mittleren Strang habe ich nur ganz dezent um die Kreise gequiltet.



Links oben und rechts unten war ich etwas mutiger und habe etwas untypischere Quiltmuster ausprobiert.


Doch die meiste Fläche, hauptsächlich die Hintergründe, habe ich typisch meandriert.




Samstag, 21. Dezember 2019

Sternzeichenquilt


Nach fast 6 Jahren, ist vor knapp einem Monat mein Sternzeichenquilt fertig geworden. Als ich ihn anfing hatte ich noch nicht viel Erfahrung mit Nähen auf Papier. Mittlerweile habe ich schon mehrere Projekte in dieser Technik genäht.
Die ersten Blöcke habe ich auf wasserlösliches Vlies übertragen, doch später habe ich sie ganz einfach auf Papier gedruckt, dass ich dann hinterher entfernt habe.
Der Entwurf, die Stoffe der Blöcke und die Rückseite sind von Bellus. Ich habe sie 2013 auf der Kreativmesse gekauft. Wir haben noch in den Laden telefoniert, da wir uns nicht sicher waren, wie viel Stoff benötigt wird.
Die einzelnen Blöcke habe ich unterschiedlich gequiltet. Ich hatte es schon beim Ufoabbau gezeigt, trotzdem zeige ich die Fotos hier noch einmal.




Sternzeichen finde ich faszinierend. Eine Zeitlang fand ich es anstrengend, weil mir einige meiner Eigenschaften ständig mit meinem Sternzeichen begründet wurden. Doch mittlerweile habe auch ich bei einigen Menschen Charakterzüge festgestellt, die ich durchaus ihrem Sternzeichen zuschreiben würde. 
Ich glaube nicht an Horoskope, doch ich glaube schon, dass der Mensch dadurch geprägt wird, in welcher Jahreszeit er geboren wurde. 
Morgen beginnt die Zeit des ersten Sternzeichens auf diesem Quilt - die Zeit des Steinbocks. Da wir heute den küzesten Tag des Jahres haben könnte es bei klarer Sicht auch die Nacht sein, in der man am längsten die Sterne sieht. 






Dienstag, 17. Dezember 2019

NYB #20


Kein großer Fortschritt in dieser Woche. Ich habe den Hintergrund rechts auf rechts aufgenäht und den Quilt verstürzt und gebügelt. Klemmen sowie Sicherheitsnadeln sind zur Stabilisierung befestigt. Jetzt könnte das Quilten beginnen. Wenn ich nur wüsste wie ich quilten soll. Da ich eh alles anders mache, als es im Schulbuch steht fange ich vielleicht einfach mit dem Rand an, denn da weiß ich wie ich quilten will. Ideen kommen ja oft beim Tun.

Ich bin gespannt, ob Valomea, eSTe und LintLady was zu zeigen haben. Die Quilts von Valomea und eSTe waren ja so gut wie fertig. Ob wir drei es bis zum Jahresende schaffen die NYB fertig zu stellen?

Samstag, 14. Dezember 2019

Advent



Worte und Zahlen lautet das Thema bei Art Journal Journey im Dezember das sich Yvonne, aka Meggymay für und ausgedacht hat.

Passend zur Jahreszeit habe ich eine Seite zum Advent gestaltet. Der Hintergrund ist mit Wasserfarbe grundiert. Die Buchstaben sind auf Teebeutelpapier geschrieben und aufgeklebt. Dazu die Zahlen der vier Sonntage. Zusammen mit weihnachtlichen Motiven entstand diese Kollage.

Dies ist nun der letzte Beitrag für Art Journal Journey in diesem Jahr. 11 Seiten habe ich auf Papier gestaltet, eine auf Stoff. Vielen Dank an alle, die Art Journal Journey betreuen und zu dem machen was es ist.
Wenn es die Aktion im nächsten Jahr noch gibt, nehme ich mir vor mehr Seiten auf Stoff zu gestalten.

Habt einen schönes drittes Adventswochenende.


Dienstag, 10. Dezember 2019

Blumen im Winter

Heute hat Lintlady angekündigt, dass sie auch im nächsten Jahr ihre Aktion "Stich für Stich zum Ziel" weiterführen wird. Da ich gerade dabei mir neue Aktionen, Ziele, Aktivitäten für das nächste Jahr zu suchen habe ich mich über diese Ankündigung sehr gefreut und nehme mir vor bei dieser Herausforderung teilzunehmen.


Heute kann ich Euch meine Hexagonblüten zeigen. Meine Box hat sich in den letzten Monaten immer weiter gefüllt.
In dieser Woche habe ich beschlossen mit dem Zusammennähen zu beginnen. Den grünen Kreis um den Schmetterling hatte ich schon vor einiger Zeit genäht. Jetzt folgt erst einmal ein Kreis mit den ersten Blüten.




Montag, 9. Dezember 2019

Mystery Teil 2

Ich liebe Scraps bzw. Crazy und ich liebe Mysteries. Da ist der Gilde-Scrap-Mystery genau das richtige für mich.


Im zweiten Teil durfte ich 96 Dreiecke aus 15 cm langen Streifen nähen und schneiden. Da sind mehr Streifen bei drauf gegangen als ich gedacht hätte. Ich bin gespannt, wie diese Dreiecke jetzt mit dem Rest verbunden werden. Bald wird schon das nächste Heft kommen, da werde ich die Antwort auf meine Frage erhalten.

Morgen wird es bei mir keinen Post zum NYB geben. Wie bei den anderen stecke ich gerade in Weihnachtsgeschenk-Vorbereitungen. An dieser Stelle möchte ich mich ganz herzlich für Eure Kommentare bedanken.
Ich hatte an einen zweilagigen NYB aus zwei oder drei Gründen gedacht. Zum einen wollte ich mal kein Poly verarbeiten (außer im Garn). Wenn ich eine Baumwolleinlage benutzen würde, wäre diese recht schwer (zumindest, die die mir so vorschwebt). Aber ursprünglich dachte ich ja mal, den NYB als Gardine zu benutzen und irgendwie möchte ich immer noch, dass er nicht zu schwer wird. Im Sommer hatte ich einige Posts über Patchworkdecken mit einer Musselin-Rückseite gelesen. Dieser Idee wollte ich auch erst nachgehen. Allerdings lag im Geschäft neben dem Musselin ein etwas anderer grob gewebter Stoff, für den ich mich nun entschieden habe. Meine Rückseite wird also ein etwas dickerer grob gewebter Baumwollstoff werden. Das sind so meine Überlegungen.
Nächste Woche geht es dann wieder weiter.

Dienstag, 3. Dezember 2019

NYB #19


Hurra mein Top ist fertig. Ich habe es tatsächlich geschafft alle Blöcke aneinander zu nähen. Es ist nun ca. 128x148cm groß. Das bedeutet, der Rückseitenstoff passt.
Nun folgt das Quilten. Ich überlege schon die ganze Zeti, ob ich nur ein ganz bisschen quilte, da ich eigentlich nur zwei Lagen machen möchte, also kein Vlies. - Ist ja dann eigentlich kein Quilt im herkömmlichen Sinne. Oder ob ich mir sage, was soll's, zwei Lagen oder nicht, gequiltet wird trotzdem.

Ich bin gespannt, wie weit Valomea, eSte, und Doris gekommen sind. Denn wir zeigen ja am Dienstag unsere NYBs immer gemeinsam.
Ich wünsche Euch eine schöne Adventswoche und hoffe, dass ich neben der Weihnachtsgeschenkeproduktion weiter an meinem NYB arbeiten werde.

Samstag, 30. November 2019

Kissen


Gemeinsam mit meiner Freundin habe ich ein Kissen genäht. Für die Vorderseite haben wir ein Muster aus einen Zeitschrift gewählt. 


Für die Rückseite haben wir vier Crazy-/Scrap-Blöcke verarbeitet.

Es hat viel Spaß gemacht gemeinsam an einem Projekt zu arbeiten.



Donnerstag, 28. November 2019

UfoAbbau November

Der Monat geht dem Ende entgegen. Heute ist der letzte Donnerstag im November und damit UfoAbbauZeigetag bei Klaudia.

In diesem Monat hat sich bei mir wieder fast alles um den New York Beauty gedreht. Jeden Dienstag wurde der Fortschritt gezeigt. Mittlerweile lässt sich erahnen wie das Top aussehen wird.


Das Top ist noch nicht ganz fertig, doch ich hoffe es diese Woche fertigstellen zu können. Die Rückseite habe ich auch schon gekauft. Allerdings muss ich mal messen, ob sie überhaupt passt. Tja, so bin ich, gehe Stoff kaufen, ohne genau zu wissen wie viel ich eigentlich brauche.

Diesen Monat konnte ich jedoch wieder einen Haken hinter ein anderes Ufo machen, denn mein Sternzeichenquilt ist fertig. Angefangen habe ich ihn im Januar 2014. Die Anleitung ist von Jitka Chumchalová und vor ein paar Jahren habe ich von ihr sogar ein Autogramm in mein Anleitungsheft bekommen. Den Stoff der Blöcke habe ich bei Bellus, den Sternenstoff für die Zwischenräume habe ich nachträglich gekauft (irgendwo online).
Als ich mit den Sternzeichen anfing, hatte ich noch nicht viel PaperPiecing genäht. Ich war mir nicht bewusst, wie aufwändig diese Nähtechnik ist. 
Ich habe die Blöcke jeweils unterschiedlich gequiltet. Das habe ich mir auch in der Anleitung von einem der Beispiele abgeguckt. Die Zwischenräume habe ich mit Kringeln und Sternen versehen.
Nun ist er also nach fast 6 Jahren fertig. Ein Foto vom Gesamtquilt habe ich noch nicht, deshalb zeige ich heute erst einmal nur drei Blöcke. Ein Blogpost für diesen Quilt wird noch folgen.

Steinbock
Wassermann
Fisch




Dienstag, 26. November 2019

NewYorkBeauty #18


Es sieht so aus als würde das NYB Nähen ein fester Bestandteil meines Montagabends werden. An den Wochenenden habe ich entweder keine Zeit oder ich nutze sie für andere Projekte.
Es wird gesagt, "Man soll aufhören, wenn es am schönsten ist." Andererseits, gibt es für die Fertigstellung meines NYB keinen festen Termin. Deshalb hatte ich mich entschieden weitere kleine Blöcke für die Löcher zu nähen.
Somit ist mein Top auch in dieser Woche noch nicht fertig geworden. Doch wie Ihr seht, sind alle Lücken geschlossen. Was man auf dem Foto nur an einer Stelle sieht ist, dass noch nicht alle Teile zusammengenäht sind. 
Was man auch nicht sieht, ist die Zeit, die gestern vergangen ist. Ich sollte niemals sagen, "Ich nähe so ein bis zwei Stunden. Dann bin ich fertig." Aber ich bin ja nicht auf der Flucht und somit genieße ich, dass ich mich langsam und stetig mit Euch in Richtung eines fertigen NYB bewege.

Schaut auch mal bei Valomea, eSTe, und LintLady vorbei, die mich gemeinsam motivieren am NYB weiter zu arbeiten.

Sonntag, 24. November 2019

Journal Page November: Gemüse


Das Novemberthema bei ArtJournalJourney lautet Früchte und Gemüse. Rike, die Hostess diesen Monats hat eine lustige Gemüseparade gemalt und auch ich habe mich für das Gemüse entschieden. Allerdings habe ich das Gemüse in einem etwas ruhigerem Zustand gemalt als Rike.

Den Hintergrund habe ich mit Wasserfarbe coloriert. (Die unruhigen Seitenränder fallen auf dem Foto viel mehr auf als vorher, sonst hätte ich sie noch etwas ordentlicher gemacht.)  Das Gemüse habe ich mit Bundstift und Ölkreide gemalt. Dazu musste natürlich noch ein Spruch: "Erfolg ist nicht das, was man an der Oberfläche sieht." Da stellt sich mir die Frage, was das für den Salat heißt ;-)
Ich esse Rüben sehr gerne, vielleicht ist das der Grund, warum der Salat auf meiner Seite etwas schlechter wegkommt.

Dienstag, 19. November 2019

NewYorkBeauty #17

Erinnert Ihr Euch noch an meinen Plan, wie ich mein Top zusammen nähen wollte? Hier ist das Foto von vor ein paar Wochen:


Nachdem ich die obere Reihe zusammengenäht hatte, stellte ich fest, dass nicht nur die Blöcke unterschiedlich groß sind, sondern auch die Kreise. Das gefiel mir nicht. Also habe ich wieder getrennt und neu gewürfelt. 

Ich gestehe, wenn es Euch nicht gäbe, wäre dieses Projekt am Sonntag in seine Box gewandert - auf nimmer wiedersehen. Doch zum Glück haben wir den Dienstags-Challenge und so, habe ich mich zusammen genommen.


Fertig ist das Top nicht. Die Vierer-Quadrate sind zusammen genäht und auch der Mittelstreifen.
Das obere linke, gelbe Quadrat ist 1 cm kleiner als die restliche obere Reihe. Ich weiß noch nicht genau, wie ich das Problem löse. Dann ist durch meine neue Anordnung ein Loch in der linken Mitte entstanden. Ich denke, ich könnte zwei kleine Quadrate platzieren. Eines liegt schon dort. Unten werde ich mit Batikstoff auffüllen. 
Mein Top ist nun sehr dynamisch. Nicht mehr so ruhig wie geplant. Aber ich glaube ich werde mich damit anfreunden.

Bei eSTe gibt es diese Woche gute Fortschritte zu sehen. Mal sehen, wie weit Valomea und LintLady gekommen sind.



Dienstag, 12. November 2019

NewYorkBeauty #16


Seit einigen Wochen gibt es hier nur noch NewYorkBeauty zu sehen. Bald ist diese Phase vorbei. Dank Valomea und eSTe habe ich mich auf dieses Ufo gestürzt und wenig anderes genäht. Dank ihnen habe ich gute Fortschritte gemacht.  
Heute zeige ich Euch die letzten noch fehlenden Blöcke. Wer in den letzten Wochen aufmerksam gelesen hat wird sich jetzt am Kopf kratzen und sich fragen, ob wirklich noch 4 Blöcke gefehlt haben. Nein, ich habe diese Woche einen Block mehr genäht als Pflicht war. Ist einfach so passiert.
In der nächsten Woche kann ich dann hoffentlich alle Blöcke zusammengenäht zeigen. Ob ich das Top fertig bekomme? Über den Rand habe ich mir nämlich noch keinerlei Gedanken gemacht.
Dann kommt das Quilten. Vor dem Quilten habe ich ein bisschen Angst. Die Batikstoffe werden besondere Aufmerksamkeit verlangen. Was verwende ich als Vlies und was als Rückseite?
Auf jeden Fall bin ich gespannt wie gut Valomea und eSTe vorangekommen sind. In den letzen beiden Wochen hat sich auch Doris zu uns gesellt. Schaut doch mal bei ihnen vorbei.




Dienstag, 5. November 2019

NewYorkBeauty #15

Das Jahr schreitet voran und mein NewYorkBeauty wächst langsam vor sich hin.


Diese Woche sind bei mir vier Blöcke fertig geworden. Den großen Block hatte ich schon in der letzten Woche halb genäht, diese Woche mussten nur noch die Rundungen zusammengefügt werden. Die drei kleinen Blöcke sind neu dazugekommen.

Möchtet ihr noch eine Druckergeschichte hören? Es ist zum lachen. Denn ich wollte weitere kleine Vorlagen drucken und habe dafür meinen kleinen Laptop gestartet, da ja mein Rechner nicht mehr druckte. Doch nirgendwo war ein Drucker-Menüpunkt zu finden. Deshalb hab ich einfach mal den normalen Rechner gestartet und geguckt und einfach mal auf drucken gedrückt. Was soll ich sagen..... Er druckte. Ja wirklich. Ok, ich habe zwischendurch einige Updates gemacht, aber nichts bewusst, was den Drucker angeht. *Kopfschüttel und Freu*. Mal sehen, ob er nächste Woche auch noch druckt.

Da ich mich in letzter Zeit ja ziemlich viel mit NewYorkBeauty beschäfftige konnte ich an dem folgenden Buch nicht vorbeigehen (hab ich mir von meinem selbst verdienten Geld gekauft, muss man ja heutzutage erwähnen).


Es sind sehr schöne und moderne Beispiele für Quilts und Kissen enthalten. Ich habe mir auch bereits ein rundes Kissen organisiert. Ich denke, im nächsten Jahr werde ich weiter NewYorkBeauty nähen, nur ein bisschen anders.


Sonntag, 3. November 2019

Ufo-Abbau Oktober

Letzten Donnerstag war Ufo-Abbau-Zeigetag, doch irgendwie habe ich es nicht pünktlich geschafft meine Monatzusammenfassung zu posten. Im Grunde habt Ihr auch alles den Monat über bereits gesehen, da ich nur an meinen NewYorkBeauties genäht habe. Es war im letzten Monat zu viel anderes, z.B. zwei Strickwochenenden, da geht es dann beim Nähen nicht ganz so schnell voran.

Aber trotzdem möchte ich Euch heute nachträglich meine Fortschritte zeigen.






Mein NewYorkBeauty ist noch nicht fertig, doch es ist Land in Sicht. 
Verlinkt ist dieser Post bei Klaudia, die wieder alle Posts für uns sammelt.









Dienstag, 29. Oktober 2019

New York Beauty #14

Zuallererst möchte ich mich für die Kommentare der letzten Posts bedanken. Ich freue mich immer wieder, über Eure Rückmeldungen.

Es ist die 14 Woche des NewYorkBeauty Challenge, das Valomea uns eSTe ins Leben gerufen haben. Langsam knabber ich mich durch meine letzten Blöcke. Von den letzten 10 habe ich in dieser Woche 3,5 geschafft und deshalb kann ich 3 fertige Blöcke zeigen.



Es ist ein großer und zwei kleine. Bleiben also noch 7 übrig: 1 großer und 6 kleine. Vielleicht schaffe ich die ja in den nächsten zwei Wochen.

Ich bin gespannt, wie weit die anderen Beiden beim Quilten gekommen sind. Letzte Woche ging es bei eSTe richtig gut voran, Valomea hatte ihr Top fertig gestellt.

Montag, 28. Oktober 2019

Wünsche oder Träume

...so lautet das Thema für Oktober bei ArtJournalJourney, das Eileen aus Mexiko für uns hosted.


Auf meiner Journalseite habe ich das "oder" weggelassen, da es eher Wünsche und Träume sind.
Der Monat war von einem großen Wunsch geprägt:
"Ich möchte so gerne wieder so sehen wie vorher. Es war auch nicht viel, aber es war immerhin etwas."
Ja, das wünsche ich dir auch. Und ich drücke auch immer noch die Daumen, dass es wieder so wird.
Verliere die Hoffnung nicht. Gib nicht auf. Und wenn es dennoch nicht sein soll, lass uns neue Möglichkeit finden.

Noch schnell, kurz vor Schluss reiche ich mein Bild bei ArtJournalJourney ein und bedanke mich für dieses großartige Thema.

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Wish or dream .....that is the topic in October at ArtJournalJourney, which Eileen from Mexiko is hosting for us.

On my journal page I have omitted the "or" because it shows wishes and dreams.
The month was marked by a great wish: 
"I would like to see the same again as before, it was not much, but it was a little."

Yes, I wish you the same. And I keep my fingers crossed that it will happen. Do not lose hope. Do not give up. And if it should not be, let's find new ways.

Just before the end of the month, I submit my picture to ArtJournalJourney and would like to thank Eileen for this great topic.

Dienstag, 22. Oktober 2019

New York Beauty #13


Heute gibt es wieder nur ein Schnippselbild bei mir zu sehen. Wer nicht selbst Patchwork macht weiß wahrscheinlich garnicht, wie viel Zeit beim Zuschneiden drauf geht.  Ich habe nicht nur für diese Woche zugeschnitten, sondern für alle Blöcke, die ich noch Plane. Das sind 8 kleine und zwei große. In den nächsten Wochen kann ich jetzt genüsslich nähen.

Was auf dem Bild nicht zu sehen ist, sind die 4-5 Stunden, die ich mit verzweifelten Versuchen verbracht habe, meinen Drucker zu überreden meine Vorlagen auszudrucken. Ich hatte dummerweise ein Kernelupdate gewünscht, da das neue Gimp auf meinem Rechner nicht richtig lief. Leider habe ich nicht darüber nachgedacht, dass die lieben Druckerhersteller Linux nur minimal supporten. Leider scheint es für unseren Drucker  keine Treiber für die neusten Ubuntu-Versionen zu geben. Dazu kommt, dass sich das Programm einen Key aus dem Netz ziehen will, den es nicht mehr gibt. 
Zum Glück habe ich noch einen alten Laptop, mit einem alten Betriebssystem. Und als ich den dann überredet hatte meinen USB-Stick zu lesen, stand meinem Glück nichts mehr im Weg. Ich weiß nicht, ob Ihr wisst wie man sich über ein Knacken des Druckers freuen kann, den man vorher am liebsten mit einem Basballschläger bearbeitet hätte. Und wenn er dann noch das Motiv ausdruckt, dass man gerne hätte, ach ist das schön. Mittlerweile ist mein Blutdruck wieder gesenkt und ich freu mich auf das Nähen meiner Blöcke.

Valomea hat ihr Top fertiggestellt und eSTe ist diese Woche ein gutes Stück beim Quilten vorangekommen. Ihr Quilt sieht schon richtig schön strukturiert aus. 
Bis ich so weit bin, werden noch ein paar Wochen ins Land gehen.

Montag, 14. Oktober 2019

New York Beauty #12


In dieser Woche hat es wieder geklappt. Ich habe drei neue NYB-Blöcke genäht. Drei? Ja, der Block links oben dient nur als Lückenfüller. Trotzdem habe ich immer noch einen zugeschnittenen Block bei mir liegen, denn ich habe vor langer Zeit einen Block wieder aufgetrennt, den ich jetzt neu genäht habe. Es ist der Block rechts oben. Die beiden unteren sind ganz neu. Es ist Block 9 von Ula Lenz.

Nachdem ich mit Nähen fertig war, wollte ich wissen, wie viel Arbeit jetzt noch vor mir liegt. Ich hatte mir ja gedacht, dass ich nach den letzten drei Blöcken alle einmal auslege und gucke wie ich sie zusammensetzen kann. Das nächste Foto zeigt die Blöcke wie sie direkt vom Stapel auf den Boden gelegt wurden.


Da mir das viel zu durcheinander war, habe ich umsortiert:


Diese Anordnung gefällt mir schon besser, doch bin ich mit dem Helblau nicht so ganz glücklich und deshalb habe ich noch einmal etwas umsortiert:


Mit dieser Farbverteilung könnte ich durchaus leben. Aber wie Ihr seht sind durchaus noch Lücken. Wenn ich es richtig sehe brauch ich noch 8 kleine und 2 große Blöcke. Der schon zugeschnittene wird nicht passen (wuuaaahhh), den kann ich högstens fertig nähen um einen anderen auszusortieren.
Da die zum Teil unterschiedlich groß sind wird das Zusammennähen eine Herausforderung werden. eSTe hatte ja auch schon berichtet, dass das gar nicht so einfach ist.

Valomea und eSTe, Ihr seht ihr könnt Euch ruhig noch Zeit lassen mit dem Quilten ;-).






Dienstag, 8. Oktober 2019

New York Beauty #11

Erstens kommt es anders und zweitens als man denkt.
Am Samstag Abend habe ich 1,5 Std. neue NYB Stoffe geschnitten. Danach dachte ich mir: "Morgenabend bist du auch alleine, da kannst du ja dann nähen". Aber daraus wurde nichts, was ich auch gar nicht schlimm finde, da auf diese Weise der Rest der Wochenplanung viel einfacher geworden ist.
Aus diesem Grund (und weil ich in er Woche keine Nähzeit hatte) kann ich Euch heute nur das folgende Foto zeigen (das ich zum Glück noch mit dem Handy geschossen hatte).


Wenn ich richtig gelesen habe sind Valomea und eSTe diese Woche auch nicht sehr viel weiter gekommen, das werde ich jetzt herausfinden wenn ich zu ihren Blogs springe. 


Dienstag, 1. Oktober 2019

NYB #10


Nach einer Woche Pause aus Reisegründen, kann ich heute wieder drei Blöcke zeigen. Dieses Mal ging alles gut. Sie sind nicht perfekt, doch ich denke, ich kann sie so in meine Blocksammlung aufnehmen. 
Für nächste Woche habe ich noch einmal drei Blöcke geplant, mal sehen, ob ich das schaffe. Zum einen steht nächste Woche einiges im real live an und zum Anderen ist es eine etwas kompliziertere Blockvorlage. Wenn nicht, muss ich halt verlängern. Es soll ja nicht in Stress ausarten.
Jetzt bin ich gespannt, wie weit eSTe und Valomea gekommen sind. Ich vermute Valomea hat ihre Blöcke zu einem Top zuammen genäht und eSte wird die ersten Quiltversuche gemacht haben. Wenn Ihr Lust habt, guckt doch mal bei ihnen vorbei.

Donnerstag, 26. September 2019

Ufo-Abbau September


In diesem Monat habe ich mir endlich mein Zuckerwatte-Projekt hervorgeholt. In meiner Projektbox sah es forlgendermaßen aus:


Das Problem bei diesem Projekt waren die Dreiecke, die ich mit zu wenig Nahtzugabe zusammen genäht hatte. Um die Blockade aufzuheben nähte ich die Dreiecke mit mehr Nahtzugabe noch einmal ab. Erst die rosanen, dann die roten.




Ich zählte ca.  2x160 Quadrate. Dann sah ich mir die Anleitung an und war einigermaßen erstaunt. Es sind viel zu viele Quadrate. Dafür fehlten aber einzelne rote und beige Dreiecke, die seitlich an die Quadrate angenäht werden sollten.  Also schnitt ich neuen Stoff zu und kann sogar zwei Teile, die aus den Dreiecken genäht werden sollen zeigen.


Ich bin froh, dass ich endlich diesen Schritt gegangen bin und wieder an diesem Ufo arbeite. Bis zur Fertigstellung ist noch ein weiter Weg.

Im Weitern habe ich an meinem NYB weiter gearbeitet. Dieser wächst nun langsam. Mal sehen, ob ich ihn in diesem Jahr fertigstellen kann.



Ich verlinke zu Klaudia, die für uns den Ufo-Abbau Zeigetag organisiert. Guckt doch mal bei ihr vorbei und stöbert in den Projekten der anderen.