pinblocker

Sonntag, 10. Oktober 2021

Miniatur #40: Augapfel

Auge

Es geht auf Ende Oktober zu. Man sieht sie in einigen Geschäften tütenweise hängen: die Augäpfel.
Ich habe hin und her überlegt, ob ich einen kreisrunden Augapfel ein kleines einäugiges Monster oder den Augapfel im übertragenen Sinne darstellen soll. Dann habe ich mich für den Teil des Augapfels entschieden, den man im Auge sieht. 
Etwas weißen Stoff auf Leinen genäht, darauf mit Schnipseltechnik die Iris und die schwarze Mitte aus Jersey. Da ist sie meine Augapfel-Miniatur für das Jahr der Miniaturen.


 

Sonntag, 3. Oktober 2021

Miniatur #39: Kontrast

 

Diese Woche habe ich wieder in die Reste- und Bücherkiste gegriffen. Kontraste gibt es auf vielen Gebieten. Beim Material, bei den Farben, bei der Sprache, ganz aktuell auch in der Politik, im Verhalten. Ich habe versucht ein wenig davon auf meinen 10x15 Centimetern zu sammeln. 

Leicht hatte ich den Eindruck, dass ich Gegensätze sammel. Doch nein, es sollen keine Gegensätze sein sondern nur zeigen wie unterschiedlich die Dinge sind.

Susanne sammelt für uns alle Ergebnisse vom Jahr der Miniaturen, dort könnt Ihr gucken, was andere Teilnehmer/innen gestaltet haben.

(PS: den kleinen Faden müsst Ihr Euch wegdenken, den habe ich erst beim Bloggen bemerkt... )

Miniatur #38: Wald



Wie bei der letzten Miniatur, habe ich auch diesmal auf Reste von meinen Hexagonen zurückgegriffen. 

Susanne sammelt für uns alle Ergebnisse vom Jahr der Miniaturen, dort könnt Ihr gucken, was andere Teilnehmer/innen gestaltet haben.

 

Samstag, 2. Oktober 2021

Jahresprojekt Rückblick September

 



Im September habe ich bis zu der Stelle genäht an der mir der graue Stoff fehlt. Ich habe hin und her überlegt, wie ich nun weiter vorgehen soll und habe mich entschlossen, dass für die Lücken, die hier zu sehen sind einen anderen grauen Stoff aus meinem Stash verwenden werde. 

Interessant fand ich die Artikel in den letzten beiden Gilde-Zeitschriften von Uta Lenk zum Modern Burgoyne (Heft Nr. 143 und 144). Wer sich das Foto oben genauer ansieht kann erkennen, dass es sich hier genau um diesen Block handelt. Durch die Verzierungen im Buch, nach dem ich nähe, war es mir erst gar nicht aufgefallen. 

Nun hoffe ich, dass ich im Oktober die einzelnen Blöcke fertigstellen werde. Zum Verbinden der Blöcke fehlt dann wieder Stoff und ich muss mir überlegen, ob ich den gleichen wie im Block nehme oder noch einen anderen. Im nächsten Monat werde ich berichten.

Ich verlinke diesen Artikel bei der Zitronenfalterin.

Samstagsplausch im neuen Monat

 


Von einer Freundin bekam ich den Hinweis, dass an diesem Wochenende in der Galerie tête eine  Patchworkausstellung sei. Scott Culley stellt dort für drei Tage seine Werke aus. Für die Eröffnung habe ich meine Strickgruppe versetzt und wir haben gestern Abend einen Ausflug in die Schönhauser gemacht. 
Am Mittwoch trafen wir uns zum Patchworken in unserer Butterfly-Gruppe. Dort haben wir ein neues Mitglied. Es war ein tolles treffen. Wir konnten unseren fertigen Gruppenquilt bewundern, der in den nächsten Wochen im Patchworkladen im Norden Berlins hängen wird. A. brachte eine Tüte voll Stoff mit und ich konnte nicht widerstehen mit etwas mitzunehmen.
Am letzten Samstag trafen wir uns vom Patchwork-Treff Berlin-Brandenburg. Es war das erste Mal, dass ich nach nun ca. 1,5 Jahren teilgenommen habe. Es war richtig schön und ich freue mich schon auf die nächsten Treffen.

Ich verlinke diesen Beitrag bei Karminrot, sie sammelt für uns die Berichte der Woche.