pinblocker

Samstag, 8. Januar 2022

Neustart

 Die erste Woche des neuen Jahres ist um, verspätet wünsche ich Euch ein frohes neues Jahr.


Gefreut habe ich mich darüber, dass wir uns Mittwoch zum Nähen getroffen haben. Ich habe allerdings nur Hexagone geheftet. Ich finde das zählt auch, denn es muss ja auch sein.


Gestrickt habe ich an meinem Zweig. Im alten Jahr bin ich bis zum weißen Muster gekommen.

Gestrickt an der Maschine habe ich das Rückenteil für einen Strickmantel. Es ist ein verspätetes Weihnachtsgeschenk. Ja, ich habe ein schlechtes Gewissen, denn die Wolle liegt hier schon seit Oktober und in diesem Moment sollte ich an der Maschine sitzen und nicht am Rechner.


Gelesen habe ich Abschied von Sidonie von Erich Hackl. Es geht um ein Ehepaar in Österreich, dass 1934 ein Zigeunerbaby aufnimmt.

Gelesen habe ich, dass wenn man 15 min. pro Tag doodled/kritzelt man schon nach 2 Wochen einen Erfolg beim Quilten merkt. Jeden Tag schaffe ich das nicht, aber ab und zu mal Muster zeichnen, das macht doch sogar Spaß. 

Nun hüpfe ich mit diesem Beitrag zum Samstagsplausch. Habt ein schönes Wochenende.


2 Kommentare:

  1. Ich wünsche Dir auch ein schönen Sonntag un d das der gestrickte Mantel bald fertig wird.
    L G Sieglinde

    AntwortenLöschen
  2. Ünung macht die Meisterin. Tönt ein bisschen altmodisch. In der Wiederholung liegt ein Segen. Also viel Spass beim Doodeln und Erfolg beim Quilten.

    Liebe Grüsse von Regula

    AntwortenLöschen